kontakt:

 
 
 

Wandertour 26. August 2012: Laghi di Fusine (I)
schau dir hier die Bilder von dieser Tour an

Es ist so eine schöne Tour am Programm gestanden: Eine Rundwanderung von Campiolo über Stavoli und Mogessa und wieder zurück nach Campiolo. Leider haben die Wettergötter nicht mitgespielt und schicken das Wasser vom Himmel runter. Also, Plan B! Ein paar Leute haben sich schon abgemeldet, die anderen gehen trotz schlimmen Wetters mit uns auf Tour. Wir entscheiden uns in Richtung Laghi di Fusine zu fahren um einen schönen „Achter“ rund um die beiden Seen zu ziehen.

Unterwegs hört es auf zu tröpfeln und es fängt an zu schütten. Doch wir lassen uns davon nicht beeindrucken und fahren weiter hinauf. Beim Gasthof Edelweiss werden die Autos geparkt und mit Regenjacken und Schirmen geht es los. Am unteren See entlang und durch den Wald hinauf. Ein kurzer Seitensprung zum Kletterfelsen „Masso Pirona“ lehrt uns, dass unsere Kletterfähigkeiten diesen Touren nicht gewachsen sind. Also weiter…

Während wir den unteren See an der Ostseite entlang gewandert sind, wird der obere auf der Westseite begangen. Sonst wird daraus kein „Achter“. Es hat inzwischen aufgehört zu regnen und gemütlich plaudernd marschieren wir durch Wald und Schlamm. Wir erreichen die große Wiese unterhalb vom Mangart und kehren ein bei der kleinen Hütte „Ai Sette Nani“ (zu den sieben Zwergen). Die warmen Getränke haben wir uns verdient! Leider ist es dort so gemütlich, dass es in der Zwischenzeit wieder zu regnen anfängt. „Warten wir eben bis es wieder trocken wird..“

Und tatsächlich hört es zum Regnen auf und wir gehen wieder los. Das Wetter lässt uns aber nicht wirklich genießen, denn nach zehn Minuten brauchen wir wieder Regenjacken und Regenschirme. Wir umrunden den oberen See auf seiner Ostseite und erneut durchqueren wir den Wald zum unteren See. Es schüttet nun so heftig, dass wir uns entscheiden direkt zum Auto zurück zu gehen. Die Hunde sind nass bis auf die Haut, manchen Besitzern ist inzwischen kalt geworden. Es war eine kurze Wanderung, aber dafür sehr gemütlich. Ich versichere meinen Leuten, dass wir nächstes Mal versuchen werden die eigentlich geplante Tour zu gehen.