kontakt:

 
 
 

Wandertour 28. Oktober 2012: Villach Warmbad
schau dir hier die Bilder von dieser Tour an

Welcher der Hundebesitzer sich in letzter Zeit so schlecht benommen hat weiß ich nicht, aber irgend jemand hat was falsch gemacht! Zum dritten Mal hintereinander können wir die geplante Tour nicht gehen. Eigentlich wollten wir nach Slowenien fahren um dort den Cave Walk zu wandern, aber der Schneefall in Österreich und Slowenien verhindert dies. Morgens um halb sieben meldet sich der erste schon ab: Keine Winterreifen… Innerhalb von eineinhalb Stunden reduziert sich die Gruppe von elf Leuten und zehn Hunden auf sechs plus sieben… Unter der Autobahnunterführung beratschlagen wir: Laut Webcam schneit es in Slowenien noch immer und obwohl die Autobahn relativ gut zu befahren ist, werden die schmalen Straßen das sicher nicht sein. Also bleiben wir im Lande! Eine Viertelstunde später parken wir unsere Autos bei der Napoleonwiese in Warmbad.

Auch in Warmbad ist es weiß: Wir gehen auf einer millimeterdicken Schneeschicht durch den Wald. Heute haben wir vier „neue“ Hunde dabei, aber so wie immer verstehen sie sich schon nach einigen Minuten mit den drei „Veteranen“. Die Route führt uns anfangs an der Römerquelle vorbei Richtung Studenca-Quelle. Bevor wir dort ankommen, machen wir eine kleine Pause auf einer Wiese. Hier können sich die Hunde richtig austoben. Sie jagen einander nach und wälzen sich im Schnee. So ungefähr könnte der Hundehimmel aussehen.

Da es gestern anständig geregnet hat, führt die Studenca-Quelle viel Wasser. Das Wasser fließt weiter und erreicht dann den einzigen Wasserfall in Warmbad. Tomi und ich, als alte Canyonauten, überlegen uns schon wie es sein würde sich hier abzuseilen. Wir folgen dem Römerweg weiter in Richtung Norden und zeigen den Teilnehmern, wo sich das Eggerloch befindet. Jeder Villacher sollte das wissen, oder? Das Maibachl lassen wir links liegen und wandern wieder zum Auto zurück.