kontakt:

 
 
 

Hundetour 28. August 2011: Untere Valentinalm - Wolayersee
schau dir hier die Bilder von dieser Tour an

Der Tag fängt schlecht an: wir sind nur eine kleine Gruppe (insgesamt vier Leute mit zwei Hunde), der Bankomat schluckt Annetts Karte und unterwegs werden wir von der Polizei angehalten, wobei sich herausstellt das Hans seine Führerschein nicht dabei hat. Alles zusammen gut für über eine halbe Stunde Verspätung und eine 20 Euro Anzeige. Wir starten um 8.45 Uhr unsere Wanderung bei der Untere Valentinalm (1205m).

Am Anfang folgen wir den breiten Forstweg, der sich langsam hinauf schlängelt. Die Hunde sind froh, dass sie endlich aus dem Auto raus sind. Tessa ist wieder mit ihrem Rucksack unterwegs, Charly rannt immer voraus und wartet auf uns. Erstaunlicherweise finden wir in 1300 Hm immer noch Schneeflecken vom letzten Winter. Dabei war es in den letzten Wochen so warm!

Wir verlassen den Forstweg und durch den Wald geht es weiter hinauf zur Obere Valentinalm. Wir wandern am Valentinbach vorbei und begegnen den ersten Kühen. Die Hunde benehmen sich ausgezeichnet und bleiben brav bei uns. Weiter oben pfeifen die Murmeltiere wenn wir in der Nähe kommen. Wir suchen im Schütt nach ihr und schaffen es ein paar schöne Bilder zu machen.

Die letzten Höhenmeter werden etwas steiler und da stehen wir auf dem Valentintörl (2138m). Das Törl ist der höchste Punkt unserer Tour, wo wir aber später noch einmal vorbei müssen. Unter uns blicken wir auf dem Wolayersee. Der Weg dahin ist nicht so lang, wir müssen aber etwa 170 m absteigen.

Am Ufer springt Charly direkt ins Wasser, Tessa braucht ein paar Leckerlis bevor sie hinein geht. Wir holen uns etwas Erfrischendes in der Wolayerseehütte. Große Pause, kleine Jause und wieder weiter. Rundum den See und wieder auf dem Weg zum Törl. Dann geht es gemütlich hinunter, Richtung Auto. Wir spotten noch viele Murmeltiere, machen noch eine Pause und um halb fünf sind wir wieder beim Ausgangspunkt. Das Ende eines schönen Tages. Jetzt wieder einen Monat warten auf der nächsten Tour.